Max Kade (1882 - 1967)
Förderer deutsch-amerikanischer Beziehungen
Gründer der Max-Kade-Foundation New York

Max Kade wurde am 13. Oktober 1882 in Steinbach / Schwäbisch Hall geboren. 1904 wanderte er nach Amerika aus. In New York absolvierte er eine pharmazeutische Ausbildung und gründete ein Arzneimittelunternehmen, das ihm zu großem Reichtum verhalf.

Mit seiner Frau Annette rief er 1944 die Max Kade Foundation ins Leben. Unter dem Motto „im Dienste der Menschheit“ setzte sich die Stiftung nach dem Zweiten Weltkrieg für den demokratischen Wiederaufbau Deutschlands ein und förderte besonders die akademische Jugend durch den Bau von Bibliotheken, Mensen und Wohnheimen. Max Kade starb am 15. Juli 1967.

Die jetzige Präsidentin der Max-Kade-Foundation ist Frau Lya Friedrich Pfeifer J.D. Die mit finanzieller Unterstützung der Max-Kade-Foundation erbauten oder sanierten Studentenwohnheime wurden nach dem Stiftungsgründer „Max Kade“-Häuser benannt.